Viel Spaß auf meiner Homepage

 
Inhalt
Home
Das bin Ich
Ronja
Meine Kaninchen
Gallerie
Unser Jahr 2008
=> September - Dezember
=> Juni & Juli & August
=> März & April & Mai 08
=> Januar & Februar 08
=> Flocke
Unser Jahr 2007
Wie alles begann
Auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke
Sattelkammer
Gästebuch
Links
Impressum
Unser Jahr 2009
 

Juni & Juli & August

August2008

Schon Anfang August wurde Elektra verkauft. Vivi fand sehr schnell einen neuen Käufer. Sie gehört jetzt einem 10 jährigen Mädchen, im Gegenzug dazu hat Vivi, deren Shettlandpony bekommen, Pico ist 14 Jahre alt, die Familie wollte ihn weggeben und ein neues Pony kaufen, weil das Mädel zu groß geworden war und Pico auf Grund einre Hufreh,e nur noch bedingt reitbar ist.
Als Pico ankamm sah er besch... aus, er konnte laum laufen, scheinbar hatte die Familie einiges im Umgang falsch gemacht, was  natürlich nicht unbedingt beruhigt, wenn Electra da jetzt steht. Ich hoffe es geht Ihr gut.
Pico war eine knappe Woche da, da musste Vivi mit einem Bandscheibenvorfall ins Krankenhaus.
Da ich noch bis zum 21. August Ferien hatte, danach fängt für mich mein Fachabitur an, konnte ich mich die nächsten drei Wochen um Paulina sowie das Pony kümmern.
Wir riefen umgehed den Schmied, der eine Stunde an dem Pony rumwerkelte. Es bekam einen Rehebeschlag und der Tragrand musste modeliert werden... Nun hieß es, viel Spazieren gehen und Diät, da der Kleine auch viel zu fett war.

Mitte August war Vivi wieder zu Hause und es dauert auch gar nicht lange da war sie wieder im Stall unterwegs.






Mit Vivi habe ich mich auch wieder vertragen. Ich reite wieder Elektra, allerdings hat sie sich dazu entschlossen Elektra zu verkaufen. Sie möchte für Paulina lieber ein Shetlandpony, da Elektra doch einfach noch zu jung für sie ist. Und für sich ein Pferd wwomit sie ihre Freizeit im Gelände genießen kann. Bis dahin werde ich sie weiterreiten...

21 Juli 2008


Ronja geht es wieder richtig gut. Nach mehrern kleinen Ausritten in den letzten 2 Wochen, wagten wir heute den ersten größeren. Wir waren knapp 2 Stunden im Gelände, sind alle Gangarten geegangen und Ronja hat sichtlich Spaß daran endlich wieder was tun zu dürfen.


31. Juni 2008


Wie schon beim letzten mal, ging es Ronja glücklicherweise schnell wieder besser, natürich bin ich jetzt super vorsichtig.
Heute kam unser Hufschmied und verpasste Ihr einen Rehebeschlag. Tatsächlich wurde die Rehe durch Belastung ausgelöst. Sie läuft noch etwas steif, soll aber keinen Stallarest mehr haben, da ducrh den Beschlag an sich ein erneute Rehe ausgeschlossen ist.


28. Juni 2008

Ronja hatte heute einen erneuten Reheschub.
Scheinbar wurde die Rehe nicht vom Futter, sondern durch Belastung ausgelöst. Diesmal rief ich unseren TA an. Herr Papa am recht schnell, Ronja bekam wieder ne Spritze und Schmerzmittel, wieder Stallarest und das ganze ging von vorne los.
Diesmal musste ich edoch 2x täglich über 2 wochen Heparin spritzen.

25. Juni 2008
Unsere erste Reiterralley war super erfolgreich, es hat allen Spaß gemacht und das Wetter war auch super. Mehr dazu auf der Homepage der Freizeitreiter.
Ronja durfte heute das erste mal wieder aufm Paddock, ihr gehts soweit recht gut.



17 Juni2008

Nachdem ich viel Zeit mit meinem Dicken Pony verbracht und viele Tränen kullerten, weil ich Angst hatte sie zu verlieren, ging es glücklicherweise besser. nun hieß es noch eine Woche lang stehen, weiterhin täglich Schmerzmittel und dann die nächsten Monate only paddock, keine Wiese mehr. Ausserdem so scnell wie möglich nen Rehebeschlag.


15 Juni 2008

Heute komme ich an Stall und wollte eigentlich mit Jenny ausreiten. Die Pferden standen seit ein paar Tagen wieder auf der Wiese am Hof, da Jenny und ich uns vorgenommen hatten mal wieder etwas mehr zu machen. Doch was ich das sehen usste gefiel mir gar nicht. Nomalerweise sobald Ronja mich sieht kommt sie zu mir, doch sie stand wie angwurzelt da.
Mir war sofort klar das sie einen Reheschub hat. Ich stelle sie in den Offenstall und mache eine Seite zu. Sie konnte zwar kaum laufen vor Schmerzen, tat es aber trotzdem. Fast 2 stunden wartete ich auf den TA, da ich unsere nicht erreicht hatte, reif ich Martinas TA aus Göttingen an.
Es sah nicht gut für Ronja aus und er machte mir wenig Hoffnungen. Eigentlich sollte Ronja gelich mit in die Klinik, aber das konnte ich mir unmöglich leisten. Also taten er das was er tun konnte vor Ort. Sie bekam ene Spritze, ich streute dick ein, kühlte den Huf mehrmals täglich und verabreichte ihr schmerzmittel, ausserdem hatte sie natürlich Stallarrest. Sollte sicht ihr Zustand innerhalb der nächsten 2 Tage nicht verbessern, sah es schlect für sie aus, sagte der TA.

Zur Zeit habe ich mich etwas mit Vivi in der Wolle. Deswegen gebe ich auch keinen Untericht mehr und Reite Elektra auch nicht mehr. Wie heißt es so schön "Reiter sind Streiter". Ich hoffe und denke wir werden uns bald wieder einkriegen...




Heute waren schon 20697 Besucher (60343 Hits) hier!
 
Stallgeflüster
Aktualisiert 30. August~> Friday ist tot, ich weiß nicht was passiert ist :'-( Neues von Ronja...
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Immer Aktuell: Tagebuch 07